Klimawandelanpassungsregion – KLAR! Mittleres Raabtal

Dass Klimaschutzmaßnahmen erforderlich sind, bestreitet niemand mehr. Hitze, Trockenausfälle, Zunahme der Starkregenereignisse, Ernteausfälle sind typische Auswirkungen des Klimawandels. Auch in der Südoststeiermark sind die Veränderungen bereits spürbar. Unwetter, Starkregeereignisse, Spätfrost, Trockenheit und Vermurungen sind nur einige Beispiele. Weltweit werden seit vielen Jahren zahlreiche Programme zum Schutz des Klimas durchgeführt. Neu ist, dass nun Maßnahmen zur … weiterlesenKlimawandelanpassungsregion – KLAR! Mittleres Raabtal

eautoteilen im Steirischen Vulkanland

„eautoteilen im Steirischen Vulkanland“ ist ein Kooperationsprojekt von Gemeinden und Betrieben im Steirischen Vulkanland. Die übergeordnete Initiative „eCarsharing im Steirischen Vulkanland“ wird als Drei-Millionen-Euro Vorhaben im Rahmen der Ökofondsausschreibung des Landes Steiermark gefördert. Diese Initiative wurde mittlerweile mit dem Energy Globe Styria Award 2017, dem VCÖ Mobilitätspreis 2017 und dem Vulkanland Innovationspreis 2017 ausgezeichnet! Ein … weiterleseneautoteilen im Steirischen Vulkanland

Vulkanland Energie GmbH

Die Vulkanland Energie wurde 2017 von der Lokalen Energieagentur LEA GmbH und der SUREnergy – Sichere Unabhängige Regionale Energie – GmbH gegründet. Die LEA blickt auf mehr als 20 Jahre in der Energieberatung zurück. SUREnergy wurde 2013 gegründet und hat seither die Umsetzung von über 30 Photovoltaikanlagen mit mehr als 3.000 kWp begleitet. Zielsetzung Das Ziel der Vulkanland Energie ist die … weiterlesenVulkanland Energie GmbH

Klima- und Energiemodellregion „Gnas – St. Peter am Ottersbach“

Anfang 2017 wurde die Klima- und Energiemodellregion „Gnas – St. Peter am Ottersbach“ ins Leben gerufen. Die beiden südoststeirischen Gemeinden machen sich im Rahmen des Projektes auf den Weg, die übergeordnete Energievision 2025 des Steirischen Vulkanlandes im kleinregionalen Maßstab umzusetzen. Das gemeinsam erklärte Ziel der Modellregion ist die Durchführung von Projekten in den Bereichen erneuerbare … weiterlesenKlima- und Energiemodellregion „Gnas – St. Peter am Ottersbach“

Klima- und Energiemodellregion Wein- und Thermenregion Südoststeiermark

Modellregion seit 2015 Fläche: 125,2 km² Einwohner: 12.046 Beteiligte Gemeinden: Bad Radkersburg, Straden, Bad Gleichenberg Modellregionsmanager: Ing. Robert Frauwallner Ziele  Die Gemeinden der Wein- und Thermenregion Südoststeiermark werden sich in Zukunft gemeinsam auf ihre Stärken und Potentiale zum verstärkten Einsatz von erneuerbarer Energie und zur Erhöhung der Energieeffizienz fokussieren. Maßnahmen Photovoltaikanlagen bei Gemeindeliegenschaften Open- Air- … weiterlesenKlima- und Energiemodellregion Wein- und Thermenregion Südoststeiermark

Klima- und Energiemodellregion Wirtschaftsregion mittleres Raabtal

Modellregion seit 2015 Fläche: 148,3 km² Einwohner: 22.089 Beteiligte Gemeinden: Feldbach, Paldau, Kirchberg an der Raab, Eichkögl Modellregionsmanager: Ing. Karl Puchas, MSc Ziele Ein Energieleitbild 2025 wurde für die Klima- und Energiemodellregion definiert. Dieses lautet auf: 40 % eigene Energieversorgung im Bereich Raumwärme, 40 % eigene Energieversorgung in der Stromversorgung und 10 % eigene Energieversorgung … weiterlesenKlima- und Energiemodellregion Wirtschaftsregion mittleres Raabtal

Klima- und Energiemodellregion „Netzwerk Südost Gemeindeverbund GmbH“

Die Klima- und Energiemodellregion der Netzwerk GmbH umfasst die fünf Gemeinden St. Anna am Aigen, Kapfenstein, Fehring, Unterlamm und Riegersburg. Bereits seit 2010 engagieren sich die fünf Gemeinden der Netzwerk GmbH – St. Anna am Aigen, Kapfenstein, Fehring, Unterlamm und Riegersburg – für ein nachhaltiges Bewusstsein in der Region. Die Klima- und Energiemodellregion der Netzwerk … weiterlesenKlima- und Energiemodellregion „Netzwerk Südost Gemeindeverbund GmbH“

EMiV

Das Forschungsprojekt “Energie-Monitoring für Gewerbebetriebe im Steirischen Vulkanland” wurde im Rahmen “Neue Energien 2020″ durchgeführt und aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert.   Projektinformation In 30 Testbetrieben wurde der tatsächliche Energieverbrauch kontinuierlich erfasst, analysiert und visualisiert sowie betriebsspezifische Optimierungskonzepte erarbeitet. Weiters wurde den verantwortlichen Betriebsleitern das verfügbare Einsparpotential benutzerfreundlich und leicht verständlich dargestellt. Innerhalb … weiterlesenEMiV