Die LEA wurde mit dem Gütesiegel für Betriebliche Gesundheitsförderung ausgezeichnet

Wir sind sehr stolz, am 14. März 2019 die Auszeichnung für Betriebliche Gesundheitsförderung erhalten zu haben! Die Gesundheit der Mitarbeiter ist nicht nur für sie persönlich wichtig, sondern auch für ein Unternehmen von unschätzbarem Wert. Nur mit gesunden, fitten Mitarbeitern kann ein gemeinsamer Unternehmenserfolg verzeichnet werden. Dafür steht die Lokale Energieagentur ein und bemüht sich … weiterlesenDie LEA wurde mit dem Gütesiegel für Betriebliche Gesundheitsförderung ausgezeichnet

Photovoltaikförderungen 2019

Photovoltaikanlagen 2019  Einreichzeitraum: 01. März 2019, bis voraussichtlich 30.11.2019 (solange Budget vorhanden ist) Förderstelle: Klima- und Energiefonds Abwicklungsstelle: KPC Was wird gefördert? Gefördert wird die Neuerrichtung von PV-Anlagen bis 5 kWp sowie Gemeinschaftsanlagen bis 50 kWp.  Wie hoch ist die Förderung? freistehende bzw. Aufdachanlagen: 250 Euro/kWp (max. 35 % der Bruttokosten bei Privaten, max. 35 … weiterlesenPhotovoltaikförderungen 2019

Blackout-Informationsabend in Feldbach

Die Beschäftigung mit Blackout ist in Feldbach mittlerweile ein großes Thema. Im Zuge des Projektes „Energiezelle F“ wird Know How generiert und versucht, sich als Region bestens auf den Ernstfall vorzubereiten. Mittlerweile gilt Feldbach als Vorzeigeregion in Österreich. Aber nicht nur die öffentliche Hand soll hier tätig werden, sondern auch die Bürger selbst sollen sich … weiterlesenBlackout-Informationsabend in Feldbach

„Voll Energie im Steirischen Vulkanland“ zu Gast bei „Stoffwechsel“ in Feldbach

Die Kurzfilmreihe der Modellregion Wirtschaftsregion Mittleres Raabtal berichtet in der für heuer letzten Ausgabe über das junge Unternehmen „Stoffwechsel“ in Feldbach. Der Geschäftsführer Stefan Preininger hat vor 2 Jahren gemeinsam mit seiner Partnerin Margarita den Weg in die nachhaltige Textilbranche eingeschlagen und erzählt, wie es dazu kam.

Neue Förderung für Biomethan-Aufbereitungsanlagen

Aus den Mitteln des Ökofonds werden Biomethan-Aufbereitungsanlagen mit 1 Million Euro gefördert. Die Ausschreibung dafür läuft von 1.10.2018 bis 28.2.2019. Welche Projekte auch tatsächlich eine Förderung erhalten werden, wird von einer Jury entschieden. Der Bau der Anlage muss bis spätestens 31.10.2021 erfolgen. Dieses Datum ermöglich eine Nutzung des Biogasnachfolgetarifs. Fördergegenstand Es werden 30 % der … weiterlesenNeue Förderung für Biomethan-Aufbereitungsanlagen

Voll Energie im Steirischen Vulkanland zu Gast bei e-Lugitsch

Voll Energie im Steirischen Vulkanland“ zu Gast bei „e-Lugitsch – S.IN.N. – volle Energie – mit Sicherheit“: Die mittlerweile 10. Ausgabe der Kurzfilmreihe der Klima- und Energiemodellregion Wirtschaftsregion mittleres Raabtal führte zum regionalen Elektroversorgungsunternehmen e-Lugitsch. Die Geschäftsführer Florian Lugitsch und Werner Lugitsch berichten über die zukunftsweisenden Tätigkeiten in ihrem Betrieb.  

Voll Energie im Steirischen Vulkanland besucht Rauchfangkehrer Brandl in Feldbach

Bei der 7. Ausgabe der Kurzfilmreihe „Voll Energie im Steirischen Vulkanland“ der Modellregion Wirtschaftsregion Mittleres Raabtal besuchen wir Feldbachs Glücksbringer, nämlich den Betrieb Rauchfangkehrer Brandl. Der Geschäftsführer Karl Brandl zeigt, was ein Unternehmen zur Energievision beitragen kann! Reinschauen lohnt sich!!

Voll Energie im Steirischen Vulkanland zu Gast bei der Biogasanlage in Saaz

Die mittlerweile 9. Ausgabe der Kurzfilmreihe „Voll Energie im Steirischen Vulkanland“ der KEM Wirtschaftsregion mittleres Raabtal führt zum Betrieb RWP Bioenergie, genauer gesagt zur technologisch hochausgestatteten Biogasanlage in Saaz. Geschäftsführer Christian Walch gibt einen Einblick in den Alltag eines Biogasanlagenbetreibers.

Voll Energie im Steirischen Vulkanland zu Besuch im LKH Feldbach-Fürstenfeld

Die Kurzfilmreihe „Voll Energie im Steirischen Vulkanland“ der KEM Wirtschaftsregion mittleres Raabtal führt diesmal zu einem Großbetrieb in der Stadt Feldbach – dem Landeskrankenhaus Feldbach-Fürstenfeld. Betriebsdirektor Ph.Dr. Christian Rath führt durch den Krankenhausstandort und gibt Einblicke, welche BesucherInnen und PatientInnen normalerweise verwehrt bleiben.