Klima- und Energiemodellregion „Netzwerk Südost Gemeindeverbund GmbH“

Klima- und Energiemodellregion „Netzwerk Südost Gemeindeverbund GmbH“

Im Jahr 2002 wurde die Netzwerk Südost Gemeindeverbund GmbH mit 10 Gemeinden gegründet. Hierbei handelte es sich um Unterlamm, Hohenbrugg-Weinberg, Fehring, Johnsdorf-Brunn, Frutten-Gießelsdorf, St. Anna a.A., Hatzendorf, Pertlstein, Kapfenstein und Lödersdorf. Zahlreiche Projekte konnten seitdem erfolgreich durchgeführt werden. Allen voran die äußert gelungene Umsetzung der Klima- und Energiemodellregion. Ziel der Modellregion ist es, gemeinsam Projekte in den Bereichen erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Bewusstseinsbildung durchzuführen. Koordiniert werden die Aktivitäten vom Modellregionsmanagement, welches bei der LEA GmbH angesiedelt ist. Die Funktion des Modellregionsmanagers übernimmt Ing. Josef Nestelberger.

Im ersten Schritt wurde ein Umsetzungskonzept erstellt (2011 – 2012). Danach folgte die Umsetzungsphase (2012 – 2014). Aktuell befindet sich die Klima- und Energiemodellregion in der Weiterführungsphase (2015 – 2017).

Die Klima- und Energiemodellregion „Netzwerk GmbH“ umfasst aktuell die fünf Gemeinden St. Anna am Aigen, Kapfenstein, Fehring, Unterlamm und Riegersburg. Eine weiter Fortführung bis 2020 ist geplant.

Aus der Klima- und Energiemodellregion entwickelte sich das Klimaschulen-Projekt, welches ebenfalls von der LEA GmbH betreut wird. Hierbei werden Energie- und Umweltthemen auf unterschiedlichste Art und Weise in den Schulalltag integriert. 13 Schulen der Klima- und Energiemodellregion waren bereits beim Klimaschulen-Projekt dabei. 615 SchülerInnen konnten dadurch erreicht werden.

Downloads und Links

» Beschreibung der Region „Netzwerk GmbH“ unter www.klimaundenergiemodellregionen.at
» Beschreibung vom Klimaschulen-Projekt unter www.klimaschulen.at

Besuchen Sie die Klima- und Energiemodellregion „Netzwerk Gmbh“ auch unter www.facebook.com/KEMNetzwerk.

Modellregion Newsletter

Ihre Ansprechpartner

Für weitere Informationen kontaktieren Sie: