Spritspartraining für Landwirte – Einsparungspotenziale im Ackerbau

Spritspartraining für Landwirte – Einsparungspotenziale im Ackerbau

Am 20. März 2018 fand in der Gemeinde Paldau im Rahmen der Klima- und Energiemodellregion „Wirtschaftsregion Mittleres Raabtal“ erstmalig ein Spritspartraining für Landwirte statt. Die Veranstaltung wurde gemeinsam mit der LK-Steiermark durchgeführt. 15 Teilnehmer aus der Region lernten sowohl in der Theorie als auch in der Praxis wie die Ertragskraft des Ackers gesteigert werden kann und gleichzeitig die Umwelt geschont und die Treibstoffkosten gesenkt werden. Mag. Thomas Loibnegger und Ing. Christoph Wolfesberger von den Landwirtschaftskammern Steiermark und Niederösterreich berichteten über Energieeffizienz und Einsparungspotenziale. Ing. Robert Diem und Ing. Christoph Berndl von der Bildungswerkstatt Mold gaben ihr Wissen in Sachen „richtige Reifenwahl“ und „Einsparpotenziale in der Bodenbearbeitung“ weiter. Die Ackerbauprofis führten mit den Teilnehmern auch einen umfangreichen Praxistest durch, der eindrucksvoll gezeigt hat, dass eine optimale Abstimmung von Fahrer und Technik das Bodenleben schont und den Treibstoffbedarf um bis zu 20 Prozent reduzieren kann. Auf Grund der Witterung konnte mit den Traktoren nicht in den Acker eingefahren werden, weshalb der praktische Teil auf einem Schotterplatz stattfand.

    

Schreibe einen Kommentar