Sanierungsscheck 2015 für Private

Neuauflage des Sanierungsschecks 2015

Mit 2. März startet der Sanierungsscheck 2015. Für umfassende Sanierungen sind heuer Zuschüsse von bis zu € 9.300 an Private möglich.

Förderbudget

Das Lebensministerium und das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft stellen insgesamt 80 Mio. Euro für private und betriebliche Gebäudesanierungen zur Verfügung.

ACHTUNG: Frühzeitige Beendigung der Förderungsaktion!

Aufgrund der hohen Nachfrage wurden die für den “Sanierungsscheck 2015″ zur Verfügung stehenden Förderungsmittel vor Ende der Einreichfrist ausgeschöpft. Daher wird mit 3.8.2015 die Förderungsaktion vorzeitig beendet. Eine Antragstellung bei den Bausparkassenzentralen ist nicht mehr möglich. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.sanierungsscheck2015.at.

Was wird gefördert?

Gefördert werden thermische Sanierungen im privaten Wohnbau für Gebäude, die älter als 20 Jahre sind (Baubewilligung vor 1995). Förderungsfähig sind:

  • die Dämmung von Außenwänden
  • die Dämmung von Geschoßdecken (Dachboden, Kellerdecke)
  • die Erneuerung von Fenstern und Außentüren
  • die Umstellung von Wärmeerzeugungssystemen: Biomasse-Heizung, Wärmepumpe, Nah- bzw. Fernwärme, thermische Solaranlagen;
  • Verwendung von Dämmstoffen aus nachwachsenden Rohstoffen bzw. mit Umweltzeichen
  • Einbau von Holzfenstern
  • Erstellung Energieausweis

Förderhöhe

Die Förderung inklusive möglicher Zuschläge beträgt max. 30 % der förderungsfähigen Investitionskosten. Die maximale Förderung beträgt bei den einzelnen Maßnahmen:

  • umfassende Sanierung (klima:aktiv Standard: HWB < 50 kWh/m²a) € 6.000
  • umfassende Sanierung (guter Standard: HWB < 75 kWh/m²a) € 5.000
  • Teilsanierung (Reduktion HWB um 30 %) € 3.000
  • Teilsanierung (Reduktion HWB um 20 %) € 2.000
  • Einzelmaßnahme € 2.000
  • Umstellung Wärmeerzeugungssystem € 2.000 (€ 1.000 bei thermischer Solaranlage zur Warmwasserbereitung)

Für Zuschläge beträgt die maximale Förderhöhe:

  • Verwendung von Dämmstoffen (nachwachsende Rohstoffen bzw. mit Umweltzeichen) € 500
  • Einbau von Holzfenstern € 500
  • Erstellung Energieausweis € 300

Antragsstellung

Die Antragsstellung hat vor Umsetzung der Maßnahmen über die Bausparkassen zu erfolgen. Einreichungen sind zwischen 2. März 2015 und 31. Dezember 2015 möglich bzw. solange Budget vorhanden ist (im Jahr 2014 war das Budget im August ausgeschöpft).

Die Reduktion des Heizwärmebedarfs durch die Sanierungsmaßnahme(n) ist mit einer Energieausweisberechnung vor und nach der Sanierung zu belegen.

Die Kombination des Sanierungsschecks 2015 mit eventuellen Landesförderungen (z.B.: umfassende Energetische Sanierung des Landes Steiermark) ist möglich.

Ihre Ansprechpartner

Für weitere Fragen zum Thema Gebäudesanierung und Energieausweiserstellung steht Ihnen Herr Markus Nestelberger unter Tel.: 03152/8575-526 bzw. markus@lea.at gerne zur Seite.

Weitere Infos erhalten Sie unter www.umweltfoerderung.at.