„Stressfreier, schneller, einfacher“ – Mag. Kurt Painsipp Alltagsradler

„Stressfreier, schneller, einfacher“ – Mag. Kurt Painsipp Alltagsradler

Alltagsradler/-innen vor den Vorhang! 

Die Klima- und Energiemodellregion Wirtschaftsregion mittleres Raabtal bestehend aus den Gemeinden Feldbach, Paldau, Kirchberg an der Raab und Eichkögl holt Alltagsradler/-innen vor den Vorhang.

„Stressfreier, schneller, einfacher“ – so beschreibt Mag. Kurt Painsipp seinen Zugang zum Radfahren im Alltag. Fast täglich schwingt er sich für den Weg zur Arbeit auf sein Fahrrad. Pro Tag kommt er dadurch auf eine Fahrtstrecke von etwa 10 Kilometern. Auch in der Freizeit ist der begeisterte Radfahrer gerne mit dem Rennrad oder Mountainbike unterwegs. 

Warum er sich für Alltagswege aufs Rad setzt und das Auto stehen lässt? „Aus Umweltgründen, für die Gesundheit – der Körper merkt sich jeden Schritt und jeden Tritt – und man ist an der frischen Luft unterwegs. Außerdem ist man im innerstädtischen Bereich wesentlich schneller als mit dem Auto und muss auch keinen Parkplatz suchen.“ Für ihn ist es also eine Win-win-Situation. 

Auch im Winter ist Mag. Painsipp mit dem Rad unterwegs. Für ihn ist das eine Frage der Kleidung und Fahrweise. „Man muss einfach den Straßenverhältnissen entsprechend fahren“, meint er. Nur wenn es regnet, bleibt das Rad zu Hause stehen.  

Warum Mag. Painsipp auch anderen empfiehlt, sich öfter aufs Rad zu schwingen: Laut seiner Erfahrung wirkt Radfahren ausgleichend und hilft beim Abschalten. Zusätzlich hat Radfahren für ihn auch einen sozialen Aspekt: „Man grüßt die Leute und nimmt seine Umgebung intensiver wahr.“ 

Alltagsradler Mag. Painsipp
Alltagsradler Mag. Painsipp

 

Weitere Alltagsradler Interviews der Klima- und Energiemodellregion Mittleres Raabtal finden Sie hier:

–> Alltagsradler Thomas Heuberger

–> Alltagsradlerin Anita Pfeiffer