Serie „Bewusst gesund“ – Bewegung im Alltag

Serie „Bewusst gesund“ – Bewegung im Alltag

Körperliche Aktivität ist nicht nur für einen schlanken Körper wichtig, sondern auch um sich selbst gesund und fit zu halten sowie chronischen Leiden vorzubeugen.

Wenn man den österreichischen Empfehlungen für gesundheitswirksame Bewegung folgt, so sollten sich Erwachsene mindestens 150 Minuten pro Woche mit mittlerer Intensität bewegen, Kinder 60 Minuten täglich. Zweieinhalb Stunden in 7 Tagen klingt nicht allzu viel, ist aber für wenig Sportbegeisterte eine große Überwindung. Hier wäre es einen Versuch wert, mehr Bewegung in den Alltag einfließen zu lassen und damit auf das empfohlene Bewegungspensum zu kommen.

  • Einfach gehen

Die wichtigste Alltagsbewegung ist das zu Fuß gehen. Es ist gelenkschonend und es werden rund 70 Prozent der gesamten Muskulatur bewegt. Bei kurzen Wegen also vielleicht einfach mal das Auto stehen lassen und stattdessen zu Fuß gehen.

  • Aktiver Arbeitsweg

Wo es die Distanz erlaubt, könnte der tägliche Weg zur Arbeit bewusst zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurückgelegt werden.

Weitere Alltagsbewegungen für ein aktives Leben:

  • Mit den Kindern aktiv mitspielen
  • Garten und Hausarbeit als Bewegungschance sehen und ev. auf mechanische Hilfsmittel verzichten
  • Treppensteigen statt die Rolltreppe oder den Lift zu benützen
  • Beim Telefonieren aufstehen und herumgehen
  • Zwei Straßenbahnstationen früher aussteigen

Es muss also nicht immer gleich der Gang ins Fitnessstudio sein. Jede Bewegung ist besser als keine Bewegung und integriert in den Alltag kostet sie nichts, stärkt das Abwehrsystem, hält jung und fit und verhilft zum Wohlfühlgewicht.

 

Mit der Serie „Bewusst gesund“ startet die Klima- und Energiemodellregion „Wein- und Thermenregion Südoststeiermark“ eine Initiative zur Forcierung gesunder Ernährung, körperlicher Fitness und Regionalität!