Rückblick Sommerkino in Straden „Fake Food“

Am 3. August fand wieder das jährliche Sommerkino der Klima- und Energiemodellregion „Wein- und Thermenregion Südoststeiermark,“ dieses Mal in Kooperation mit dem Steirischen Vulkanland, in Straden statt. Gezeigt wurde die Dokumentation „Fake Food – Die Tricks der Nahrungsmittelindustrie.“ In gemütlicher und angenehmer Atmosphäre fanden sich ca. 70 Besucher am Kulturhaushof ein.

Es wurde gezeigt, wie die Industrie mit billigsten Inhaltsstoffen trickst: Eis wird mit Luft aufgeblasen, Pestos mit unnötigen Inhaltsstoffen schwerer gemacht, um einen besseren Preis zu erzielen. Hersteller wissen genau, was sie tun müssen, um ihr Produkt besser aussehen zu lassen. Auf dem Etikett können die Firmen ganz legal mit den positiven Gesundheitseffekten der einzelnen Inhaltstoffe werben, auch wenn das gesamte Lebensmittel keineswegs gesund ist. „Aus Österreich“ – der Hinweis weckt Vertrauen, aber bei der näheren Betrachtung auf der Rückseite des Produkts erkennt man dann doch, dass das Produkt aus einem ganz anderen Land stammt. Nach dieser Dokumentation rückt die Wichtigkeit und Qualität wieder in den Vodergrund, regional und saisonal einzukaufen.

Auch im nächsten Jahr wird es wieder einen Sommerkino- Abend in Straden geben.

Sommerkino Straden Fake Food
Sommerkino Straden Fake Food
Sommerkino Straden
Sommerkino Straden

>>> Weitere Sommerkino Filmabende

>>> Kochworkshop mit den Jugendlichen in Bad Radkersburg

>>> Kochtag genial kombiniert im „Das Liebeck“ mit den „jungen WILDEN Gemüsebauern“