Anna Kranz

Anna Kranz

DI (FH) Anna Kranz
kranz@lea.at
Tel.: 03152-8575-508


Interview mit Anna Kranz

Welche Tätigkeiten umfasst deine Arbeit bei der LEA?
Ich betreue bei der LEA eine Klima- und Energiemodellregion und arbeite in diesem Zusammenhang mit den Gemeinden der KEM zusammen. Außerdem bearbeite ich das Projekt eautoteilen im Steirischen Vulkanland und kümmere mich um die dazugehörige Plattform. Dazu kommt die Mitarbeit bei diversen anderen Projekten.

Was waren die Stationen deiner bisherigen Laufbahn?
Ich habe an der HIB Liebenau im Jahr 2000 maturiert und startete danach das Studium Infrastrukturwirtschaft mit Schwerpunkt Energie und Umwelttechnik an der FH Joanneum Kapfenberg. Schon während des Studiums begann ich bei der Österreichischen Energieagentur in Wien zu arbeiten, Nach Abschluss der FH wechselte ich dann zur FFG (Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft), wo ich 9 Jahre lang angestellt war.

Warum hast du dich nach Wien für das beschauliche Auersbach entschieden?
Seit 2014 wohne ich im Raum Gnas. Als Mutter von zwei Kindern wollte ich nicht noch einmal pendeln oder meinen Wohnort wechseln also suchte ich nach meiner Karenz eine Arbeitsstelle in der Region. Außerdem war ich nach der großen Firma FFG bewusst auf der Suche nach einem kleineren Betrieb, wo nicht die Anonymität eines Großunternehmens herrscht. Ich bin sehr froh, dass sich dann der Job bei der LEA ergeben hat.

Was erwartest du dir bei der LEA?
Inhaltlich erwarte ich mir viele interessante Projekte und Kontakte. Ich erhoffe mir außerdem ein abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld und durch die Möglichkeit der freien Arbeitszeiteinteilung eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Und der Spaß sollte natürlich nicht zu kurz kommen, denn nur was man gerne macht, macht man auch gut!